Herzlich Willkommen!

Anand Anders

Liebe Internetbesucherin, lieber Internetbesucher,

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für die Grafenrheinfelder SPD-Freie Wähler interessieren.

Unsere Mandatsträger im Gemeinderat tragen ihren Teil dazu bei, bürgernah und konstruktiv Entscheidungen im Sinne der Menschen herbeizuführen.

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über unsere Arbeit. Sie finden hier aktuelle Informationen, interessante Berichte und Termine.

Darüber hinaus soll diese Website auch der Kommunikation dienen. Sagen Sie uns einfach Ihre Meinung! Per E-Mail: spdgrafenrheinfeld@freenet.de oder auch telefonisch: 01523 3514035.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Anregungen und Kommentare! Gerne geben wir Ihnen eine Antwort.

Jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.

Herzlichst Ihr Walter Wegner

Sicherung und Verbesserung der Nahversorgung in Grafenrheinfeld

Seit vielen Jahren sucht die Gemeinde Grafenrheinfeld einen Standort für einen neuen Lebensmittelmarkt. Die Firma ROSBO plant bei einem überschaubaren Flächenverbrauch einen nachhaltigen und energieeffizienten neuen Edeka-Markt in Grafenrheinfeld. Kosten für die Erschließung und für den Kreisverkehr fallen für die Gemeinde nicht an. Mit der Nutzung von kurzen Wegen für die Fußgänger und Radfahrer aus den angrenzenden Straßen und die Anfahrt über einen Kreisverkehr vor der Mainbrücke, stärken wir das Angebot einer guten Nahversorgung für die gesamte Bürgerschaft. Die langjähren Betreiber des Edeka-Marktes in der Ortsmitte, Pfister und Pfrang, würden den neuen Markt am Bauerwehr übernehmen. Durch den kleinen Markt – mit einem sehr begrenzten Warensortiment - in der Ortsmitte, mit zu wenigen Parkplätzen, ist die aktuelle Nahversorgung keinesfalls gut aufgestellt und auch nicht mehr zukunftsfähig. Bevor dieser Markt aus wirtschaftlichen Gründen schließen muss, ist es notwendig und wichtig, dass der geplante Vollsortimenter in Grafenrheinfeld gebaut wird, um so eine sehr gute Einkaufsmöglichkeit in Grafenrheinfeld zu erhalten. Mit einem sog. „Grafenrheinfeld -Ticket“ zu einem Vorzugspreis für unsere Bürgerinnen und Bürger, könnten wir auch die Möglichkeit schaffen, das Einkaufen im neuen Edeka-Markt zu erleichtern.

Nehmen Sie zahlreich an der Abstimmung teil und entscheiden Sie sich für einen neuen Lebensmittelmarkt am Bauernwehr.